Beschreibung des Bildungsgangs

Der Studiengang an der Düsseldorfer Fachschule für Tourismus führt nach zwei Jahren (4 Semstern) zum Abschluss

"Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/-in".

Außerdem kann die 

Fachhochschulreife (FHR)

im Rahmen des Fachschulstudiums erworben werden.

Die Düsseldorfer Fachschule für Tourismus bietet seit über 20 Jahren eine qualifizierte Weiterbildung im Tourismus an, um Sie auf anspruchsvolle Aufgaben im Management der Tourismusbetriebe vorzubereiten.  Sie ist eine Fachrichtung der bekannten Fachschule für Wirtschaft; somit bestimmen betriebswirtschaftliche Schwerpunkte zusammen mit den Fremdsprachen und touristischen Inhalten das Lehrgeschehen. Sie werden ergänzt und unterstützt durch nützliche Methodenkompetenzen.

Der Studiengang wurde insbesondere für Tourismuskaufleute, Hotelfachleute und Veranstaltungskaufleute sowie Kaufleute im Verkehrsservice entwickelt. Mitarbeiter anderer, tourismusnaher Berufsgruppen bitten wir um ein persönliches Beratungsgespräch.

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums an der Fachschule für Wirtschaft – Fachrichtung Tourismus befähigt die Absolventinnen und Absolventen zur Übernahme von Verantwortung in mittleren Führungspositionen des Managements touristischer Unternehmen. Aus den bisherigen Rückmeldungen ehemaliger Studierender ergeben sich folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Marketingmanagement
  • Eventmanagement
  • Produktmanagement
  • Projektmanagement
  • Salesmanagement
  • Reisebüromanagement
  • Geschäftsleitungsassistenz

Der Abschluss als Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt ermöglicht Ihnen aber auch Chancen der beruflichen Weiterentwicklung in Unternehmen außerhalb der Reisebranche, wie die Erfahrungen zahlreicher Absolventinnen/Absolventen der letzten Jahre zeigen. Zu nennen sind hier insbesondere die Veranstaltungsbranche, Marketing-Unternehmen, Werbeagenturen o. ä.

Die Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme zum Studium an der Düsseldorfer Fachschule für Tourismus sind in der Regel:

  • abgeschlossene Ausbildung  zur Tourismuskauffrau/zum Tourismuskaufmann oder eine ähnliche  Ausbildung in verwandten Berufen, z.B. Veranstaltungskaufleute oder Kaufleute im Hotelgewerbe
  • Nachweis von vier Jahren Berufserfahrung bei der Zulassung zur Abschlussprüfung. Von den vier Jahren wird die Ausbildungszeit mit drei Jahren anerkannt. Fehlende Berufserfahrung kann während des Studiums nachgeholt werden.
  • Bei fehlender touristischer Ausbildung wird ersatzweise eine mehrjährige touristische Berufspraxis anerkannt. Gerne prüfen wir individuell Ihre Voraussetzungen.

Die Dauer der Weiterbildung beträgt 2 Jahre Vollzeit bei ca. 35 Wochenstunden. Der Unterricht findet montags bis freitags in der Regel von 08:00 bis maximal 14:00 Uhr statt. Es gelten die Ferientermine des Landes NRW.

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Volkswirtschaftslehre
  • Strategisches Management

Berufsbezogener Bereich

  • Betriebswirtschaftslehre des Reiseverkehrs
  • Produktmanagement der Leistungsträger
  • Personalmanagement
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Tourismusmarketing
  • Projektmanagement
  • Tourismusgeografie
  • Rechnungswesen/Controlling
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsmathematik/Statistik
  • Eventmanagement

Differenzierungsbereich

  • Spanisch
  • Französisch
  • Ausbildung der Ausbilder

Projektarbeit

Nach zweijährigem Studium findet das Fachschulexamen statt. Diese Abschlussprüfung umfasst drei fächerübergreifende schriftliche Prüfungen mit einem betriebswirtschaftlichen/touristischen Schwerpunkt.

Die schriftlichen Prüfungen können auf Wunsch des Prüflings durch mündliche Prüfungen ergänzt werden. Durch Bestehen dieser Prüfung wird die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Betriebswirtin bzw. Staatlich geprüfter Betriebswirt der Fachrichtung Tourismus“ erlangt. Dieser Abschluss entspricht im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen DQR bzw. EQR der Niveaustufe 6 (vergleichbar dem Bachelor-Abschluss).

Die Prüfungsphase beginnt im zweiten Jahr des Bildungsgangs etwa 6 Wochen vor dem Ende des Schuljahres im Land NRW und endet mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse in der letzten Schuljahreswoche.

Wir nehmen Ihre Anmeldungen das ganze Jahr über gerne entgegen. Das Schuljahr beginnt in Nordrhein-Westfalen immer im Sommer (Ende Juli bis Ende August, je nach gültiger Ferienordnung). Die Fachschule endet mit dem Fachschulexamen am Schuljahresende in NRW (Ende Juni bis Ende Juli des Jahres). Wenn Sie unsere Aufnahmevoraussetzungen erfüllen, erhalten Sie in der Regel innerhalb von ca. 3 Wochen eine schriftliche Benachrichtigung über die Aufnahme.

Hierfür benötigen wir die folgenden Unterlagen zur Prüfung der Aufnahme:

  • Deckblatt für die Anmeldung (Download-Link unten)
  • Lebenslauf mit Ihren wichtigsten Daten zu Schulen & Ausbildung
  • ·       Kopie des letzten allgemeinbildenden Schulzeugnisses
  • ·       Kopie des Berufsschulabschlusszeugnisses
  • ·       Kopie des Berufsabschlusszeugnisses der IHK oder Arbeitszeugnisse der letzten Arbeitgeber
  • ·       Kopien sonstiger Belege, die für die Anmeldung von Bedeutung sein könnten:
  • z.B. bei abgeschlossener Berufsausbildung in touristischen Berufen: Reiseverkehr/Hotel/ Veranstaltungskaufleute/o.ä. – Arbeitszeugnisse, aus denen bereits weitere Jahre erworbener Berufspraxis erkennbar sind

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen: anmeldung_fachschule

Das Anmeldeformular finden Sie [hier].

 

Anja Nietiet

Anja Nietiet

Bereichsleiterin
0211 8922-444
anja.nietiet@schule.duesseldorf.de
Patrick Meißner

Patrick Meißner

Bildungsgangleiter
0211 8922-445
patrick.meissner@schule.duesseldorf.de